Damen-Bundestrainer Imre Szittya sichtete 72 Mädchen aus 6 Bundesländern in Dessau

Am 21.- 22.02.09 machte das Nachwuchsprojekt „Talente mit Perspektive“ Station in Dessau. 72 Mädchen in der Altersklasse U14 aus sechs verschiedenen Bundesländern nahmen an einem von vier Vorauswahlturnieren in der Sporthalle des Hugo Junker Berufsschulzentrum teil. Bereits zum zweiten Mal führte die ING-DiBa in Kooperation mit dem Deutschen Basketball Bund dieses bundesweite Sichtungsturnier in der Altersklasse U14 in der Sportstadt Dessau durch. Die Sichtung der Talente übernahmen die Bundestrainer Imre Szittya und Alexandra Maerz. Sie beobachteten 72 Mädchen aus Berlin, Bremen, Hamburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Hessen.

Bundestrainer  übernahmen die Sichtung der Talente

Die Bundestrainer waren von den gezeigten Leistungen positiv überrascht. Alexandra Maerz lobte vor allem das Engagement der Spielerinnen und war vom hohen Niveau der Talente beeindruckt.
Auch Damen Bundestrainer Imre Szittya war vom Turnier in Dessau und den gezeigten Leistungen der Spielerinnen begeistert und konnte einige Talente sehen. Des Weiteren wurden auch die zuständigen Landestrainer der einzelnen Talentteams in die Auswahl der zwei neu formierten Regionalteams mit einbezogen. Diese zwei neu gegründeten Teams nehmen an einem Finalturnier am 16./17.05.09 im hessischen Wetzlar teil, bei dem dann das neue ING-DiBa U14 Perspektiv-Team gesucht wird.

Talentteam aus Berlin gewann das Turnier, acht Spielerinnen aus Berlin wurden nominiert

Das Turnier in Dessau gewann das Talentteam aus Berlin, das sich im Finale gegen das Team aus Hessen durchsetzen konnte. Im Spiel um Platz 3 siegte die Mannschaft aus Sachsen knapp gegen das Team aus Sachsen-Anhalt. Den 5. Platz belegte das Team aus Hamburg, dass sich gegen das Team aus Bremen durchsetzen konnte. Insgesamt nominierten die Bundestrainer 24 Talente, die beim Finale in Wetzlar zwei Regionalteams bilden. Darunter waren acht Spielerinnen aus dem Siegerteam Berlin, sowie jeweils vier Spielerinnen aus Hessen und Sachsen, die am Finale in Wetzlar teilnehmen dürfen.

Turnierergebnis: 1. Berlin
                        2. Hessen
                        3. Sachsen
                        4. Sachsen-Anhalt
                        5. Hamburg
                        6. Bremen

Folgende 24 Spielerinnen sind von den Bundestrainern nominiert worden:

Team Dessau 1:
Christin John, Stella Mühlmann, Maria Kahlmann, Linda Pietschker (alle Basketgirls Chemnitz), Juliane Pfannschmidt (Ladybaskets Jena), Sofie Blank (TV Dieburg/SG Weiterstadt), Mareike Bück (TSV Grünberg), Emily Deumlich (SG Weiterstadt), Laura Weischnur (SV Dreieichenhain / SG Weiterstadt), Noemie Rouault, Angelina Kraski, Kristin Koehler (alle TuS Lichterfelde)

Team Dessau 2:
Mareike Müller, Anna Lisa Sievers (beide SV Halle), Alexandra Kurzeja (USV Halle), Hannah Siegfried, Jennifer Schulze, Henriette Link (alle TuS Lichterfelde), Annalena Blume (VFB Hermsdorf) Nicki Graumüller (Barnim Academy Berlin), Sina Borchert, Laura Schroeder (beide SC Rist Wedel) Franziska Schreiner (TuRa Harksheide), Sophie Jachens (TSV Lesum)

Diese zwei neu formierten Talentteams werden an einem bundesweiten Finale am 16./17.05.2009 in Wetzlar teilnehmen, wo dann die talentiertesten 12 Mädchen und Jungen gesucht werden, die dann den neue ING-DiBa Perspektivkader bilden werden.

fileadmin/downloads/Pressemitteilungen/Ergebisse_Dessau_2009.pdf

Zurück