Nachwuchstalente treffen Nationalmannschaft

72 junge Mädchen aus Süd- und Ostdeutschland wollen am kommenden Wochenende in Nördlingen ihrem Traum von der Basketball-Nationalmannschaft ein bisschen näher kommen. Und richtig nahe kommen sie dabei der aktuellen Damen-Nationalmannschaft, die am Samstag um 19:30 Uhr ihr EM-Qualifikationsspiel gegen Luxemburg in der Nördlinger Hermann-Keßler-Halle austrägt. Vor diesem Spiel müssen sich die Mädchen aber am Samstag (und auch am Sonntag) erst einmal vor den Talentsuchern des Deutschen Basketball Bundes (DBB) beweisen. Das Projekt „Talente mit Perspektive“, das der DBB gemeinsam mit seinem Partner, der ING-DiBa, bereits zum neunten Mal durchführt, findet zum ersten Mal in Nördlingen statt. Stefan Mienack (hauptamtlicher Bundestrainer des weiblichen Nachwuchsbereiches) und die Talentscouts Michael Kasch und Eberhard Spissinger sichten die Mädchen (Jahrgang 2002) mit dem Ziel, die talentiertesten U14-Basketballerinnen Deutschlands zu finden und zu fördern. An den insgesamt vier Vorauswahlturnieren (zwei für Mädchen, zwei für Jungen) von „Talente mit Perspektive“ nehmen auch 2016 wieder zusammen rund 350 Basketballerinnen und Basketballer aus allen 16 Landesverbänden teil.

Spiele am Samstag und Sonntag

Basketball ist bekanntlich ein Mannschaftssport – und deshalb müssen die jungen Talente ihr Können auch und vor allem im Spiel zeigen. Dazu gibt es bei „Talente mit Perspektive“ ausreichend Möglichkeiten, denn die 72 Mädchen treten in den Teams ihrer jeweiligen Landesverbände in einem Turnier gegeneinander an, das mit tatkräftiger Unterstützung des TSV 1861 Nördlingen durchgeführt wird. Wer zuschauen will, ist herzlich willkommen! Gespielt wird am Samstag von 9:15 Uhr bis ca. 18:30 Uhr und am Sonntag von 10:00 Uhr bis 12:45 Uhr (Finalrunde). Zwar steht der Turniersieg nicht im Vordergrund, dennoch sind die Finalspiele spannend, denn die Mädchen wollen auch als Team unbedingt gewinnen. Nach dem Finale nominieren die Bundestrainer aus allen Teilnehmerinnen zwei Regionalkader (Süd und Ost) mit je zwölf Spielerinnen, die dann, zusammen mit den Regionalkadern Nord und West, die am 23. und 24. Januar in Braunschweig nominiert wurden, im April beim Finale in Heidelberg antreten.

Perspektivkader

Dort können die Talente den entscheidenden Schritt machen. Zum Abschluss des Finalturniers (15. bis 17. April 2016) werden je zwölf Spielerinnen und Spieler ausgewählt, welche die beiden ING-DiBa-Perspektivkader 2016 bilden. Ebenfalls zu Gast sind an diesem Wochenende die Rollstuhlbasketballer, die im Rahmen des Finalturniers ein Präsentationsspiel absolvieren. Neben einer nachhaltigen sportlichen Förderung dürfen sich die Perspektivkader nicht zuletzt auch über ein Treffen mit ihren Vorbildern aus der Herren- bzw. Damen-Nationalmannschaft freuen, zu dem die ING-DiBa sie einlädt. „Talente mit Perspektive“ ist ein Erfolgsprojekt mit nachhaltiger Wirkung: Viele Talente aus früheren Jahrgängen sind mittlerweile in den Bundesligen und Nationalmannschaften angekommen. Damit leisten ING-DiBa und DBB gemeinsam einen wichtigen Beitrag für die Weiterentwicklung der Sportart Basketball in Deutschland.

Spielzeiten in Nördlingen       (Eintritt kostenlos)

Samstag (20.02.2016):              9:00 Uhr Begrüßung

                                                        9:15 Uhr bis 18:30 Vor- und Zwischenrunde, Halbfinale

Sonntag (21.02.2016):               10:00 Uhr bis 12:45 Uhr Platzierungsspiele und Finale

                                                        Anschließend Siegerehrung/Nominierung

Ort:                                                  Mehrzweckhalle am Hallenbad

Gerhart-Hauptmann-Straße 5, 86720 Nördlingen